Reiseimpfungen - Dr. Harald Waxenegger

Direkt zum Seiteninhalt
Informationen über Reiseimpfungen

Wer gerne in fremde Länder reist, sollte sich mindestens vier Wochen vor Antritt der Reise über die empfohlenen bzw. teilweise vorgeschriebenen Impfungen informieren. Aber auch “lastminute”-Reisende sollten nicht auf eine medizinische Reisevorbereitung verzichten, damit Ihr Traumurlaub zum unvergesslichen Erlebnis wird.
Je nach Art der Impfung kann es einige Tage oder sogar mehrere Wochen dauern, bis Sie einen ausreichenden Wirkschutz aufgebaut haben. Ausschlaggebend für die notwendigen Impfungen sind z.B. die Reiseroute, die Reisedauer, das Land aus welchem die Einreise erfolgt, das Alter des Reisenden und natürlich eventuell bereits vorhandene Impfungen.
Zu den am häufigsten empfohlenen Impfungen zählen Gelbfieber, Cholera, Diphtherie, Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME), Hepatitis-A, Hepatitis-B, Influenza, Japanische Encephalitis, Masern, Meningokokken-Meningitis, Pneumokokken, Poliomyelitis, Tetanus, Tollwut und Typhus.
Weiterführende Links zum Thema Reiseimpfungen finden Sie auf unserer Seite Surftips Medizin. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass aufgrund der Komplexität dieses Themenbereiches ein persönliches Beratungsgespräch bei einem fachkundigen Arzt unbedingt zu empfehlen ist.
Wir beraten Sie gerne in unserer Ordination über die erforderlichen Impfungen. Bringen Sie bitte einen eventuell vorhandenen Impfpass und einen Plan Ihrer Reise (Route, Zeitplan) mit. Grundsätzlich werden Reiseimpfungen von den Krankenkassen nicht bezahlt.

Gerade beim Reisen gilt: “Vorbeugen ist besser als heilen”

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Reise und kommen Sie gesund wieder!

Zurück zum Seiteninhalt